Skip to content

Carboxy-Therapie

Carboxy-Therapie mit CO² in München

  • • Lassen Sie dunkle Augenringe müde und abgespannt aussehen?
  • • Leiden Sie unter Narben oder Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen
  • • Möchten Sie Ihre Fettpölsterchen loswerden oder Cellulite wirksam bekämpfen?

    Dann kann die Carboxytherapie für Sie die Lösung sein!
Die Carboxytherapie ist ein seit Jahrzehnten bekanntes und nachweisbar sehr wirksames Therapieverfahren, das wir bei Skinetics in München erfolgreich einsetzen. Dabei wird medizinisches Kohlendioxid je nach Indikation in verschiedene Hautschichten eingebracht.


Die Einsatzgebiete der Carboxytherapie

  • • Behandlung der Augenpartie, speziell von dunklen Augenringen
  • • Behandlung von Narben, Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen
  • • Fettreduktion und Straffung von Doppelkinn, Hängebäckchen, Oberarmen, Bauch
  • • Behandlung von Cellulite an Po und Beinen


Wie funktioniert die Carboxytherapie?

Auf die Injektion von CO² in das Bindegewebe reagiert die Haut fast unmittelbar mit einer sehr starken Anregung der Durchblutung und des Lymphflusses. Dies sorgt für eine deutliche Aktivierung sämtlicher Stoffwechselfunktionen der Haut inklusive der Ausschüttung von Wachstumsfaktoren. In der Folge ist eine signifikante Elastizitätsverbesserung der Haut feststellbar, Linien und Fältchen werden deutlich reduziert, dunkle Augenringe hellen sich merklich auf, Narben, sowie Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen können erheblich verbessert werden.

Bei Injektion ins Unterhautfettgewebe wirkt das medizinische Kohlendioxid fettmobilisierend, dadurch eignet sich die Carboxytherapie sowohl zur Behandlung von lokalisierten Fettansammlungen wie Doppelkinn und Hängebäckchen, als auch zur Fettreduktion und Cellulitebehandlung an Bauch, Beinen und Po.

Die Carboxytherapie ist sehr vielseitig anwendbar und weitestgehend nebenwirkungsfrei. Die Regenerationskraft der Haut wird auf natürliche Weise, gleichsam einem Bio-Booster, angeregt.

Es kann mit ihr auch die empfindliche Augenpartie behandelt werden und sie ist die einzige uns bekannte wirksame Methode zur nicht operativen Behandlung von dunklen Augenringen und Tränensäcken.

ABLAUF
Ablauf einer Behandlung mit einer Carboxytherapie bei Skinetics
Sehr wichtig ist für uns, im Vorfeld der Carboxybehandlung in einem separaten Beratungstermin abzuklären, welche Wünsche und Ziele Sie mit der Behandlung verbinden.

Dabei nehmen wir uns sehr viel Zeit dafür, Sie mit Ihren Anliegen und Bedenken zu verstehen, Ihre Fragen abzuklären und Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung aufzuzeigen.

Grundlage dafür ist eine seriöse Analyse des zugrunde liegenden Problems durch einen erfahrenen Behandler mit Sinn und Blick für Ästhetik. Kurz: Bei uns können Sie sich darauf verlassen, dass Sie in ruhiger und vertrauensvoller Atmosphäre eine kompetente und ehrliche Beratung erhalten.
Auf der Basis des ausführlichen Beratungstermins erfolgt beim Behandlungstermin die Auswahl der individuell geeigneten Behandlungsparameter und Injektionstechnik und die sorgfältige Durchführung der Behandlung.

Da bei der Carboxytherapie in der Regel mehrere Behandlungen notwendig sind, ist es bei jedem nachfolgenden Behandlungstermin notwendig, das Ergebnis der vorangegangenen Behandlung zu kontrollieren und abzuklären, ob möglicherweise zusätzliche oder andere Methoden angewandt werden müssen. Dies sichert einen optimalen Behandlungsverlauf und garantiert das bestmögliche Ergebnis.

Fazit: Bei Skinetics garantieren eine ausführliche Analyse, Sinn und Blick für Ästhetik, sowie die kompetente Beherrschung der relevanten Behandlungsmethoden ein optimales und natürlich wirkendes Ergebnis.
HÄUFIGE FRAGEN
ZU EINER Carboxytherapie IN MÜNCHEN
Gerne beraten wir Sie auch persönlich in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.
FAQ Carboxytherapie
Der Preis einer Behandlung mit Carboxytherapie ist selbstverständlich vom individuellen Befund abhängig. Sie erhalten z.B eine Behandlung von Augenringen bereits für € 65.-. Wir beraten Sie sehr gerne in einem ausführlichen und kostenlosem Gespräch.

Welche Körperregionen können behandelt werden?

Mit der Carboxytherapie können grundsätzlich das Gesicht und alle Körperregionen behandelt werden.
Das Ergebnis ist natürlich abhängig von der jeweiligen Indikation. Im Allgemeinen sieht man bereits nach wenigen Behandlungen deutliche Ergebnisse.

Bei der Behandlung von dunklen Augenringen ist das Ergebnis sehr häufig unmittelbar nach der Behandlung zu sehen.
Abhängig von der individuellen Problematik und der verwendeten Methode sind 3 - 10 Behandlungen im wöchentlichen bis monatlichen Abstand empfehlenswert.
Die Behandlung ist je nach Indikation weitestgehend schmerzfrei bzw. spürt man lediglich kleine Pickser und eventuell ein schnell vorübergehendes Brennen.
Die Behandlung mit Carboxytherapie basiert auf der Anregung der körpereigenen Reparatur-Mechanismen und das Ergebnis ist daher völlig natürlich.
Das richtige Verhalten vor und auch gerade nach der Behandlung trägt sehr zum Erfolg der Behandlung bei und ist daher sehr wichtig. Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie von uns in einem kostenlosen Beratungsgespräch.
CO² spielt im menschlichen Körper eine wichtige Rolle. So ist z. B. ein gewisser Gehalt an CO² wichtig für den Atemantrieb im Gehirn. Eine weitere wichtige Funktion hat CO2 bei der Aufrechterhaltung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Blut.
Durch die Behandlung mit medizinischem Kohlendioxid weiten sich die Gefäße, die Sauerstoffaufnahme im Blut wird verbessert, die Durchblutung und der Lymphfluss werden angeregt und Wachstumsfaktoren werden ausgeschüttet. Mithilfe dieser synergistischen Wirkungen wird eine tiefgreifende Regeneration des Gewebes erreicht, dunkle Augenringe werden abgebaut, Narbengewebe verbessert sich, Dehnungs- und Schwangerschaftstreifen werden unauffälliger.

Bei der Verabreichung von medizinischem CO² in das Fettgewebe entsteht zusätzlich eine lipolytische, d.h. fettauflösende, Wirkung. Damit können lokalisierte Fettpölsterchen gezielt behandelt werden. Dadurch eignet sich die Carboxytherapie auch als nebenwirkungsarme Alternative zur sog. Fett-Weg-Spritze.
Auch bei der Behandlung von Cellulite spielt die Carboxytherapie durch ihre Lipolyse-Wirkung eine wichtige Rolle. Bei dieser Indikation kann die Carboxytherapie problemlos auch mit anderen Behandlungsmethoden kombiniert werden.
Medizinisches CO² ist sehr gut verträglich und sicher und wird problemlos resorbiert und abgebaut. Es bleiben keinerlei Rückstände im Gewebe.

Manchmal kann es während des Einströmens des Gases zu einem leichten Brennen kommen, das sehr schnell nachlässt.

Nach der Behandlung entstehen in sehr seltenen Fällen kleinere blaue Flecken, die innerhalb von wenigen Tagen wieder verschwunden sind.
Mit der Carboxytherapie können grundsätzlich das Gesicht und alle Körperregionen behandelt werden.
Auch dies hängt stark vom individuellen Befund ab. Bei der Behandlung von dunklen Augenringen sollte z.B. nach der Behandlungsserie eine Auffrischungsbehandlung im Laufe von 3 - 6 Monaten durchgeführt werden.
Bei der Behandlung von Narben und Dehnungs- oder Schwangerschaftsstreifen ist das Ergebnis nach Beendigung der Behandlungen dauerhaft.
Je nach individueller Problemstellung zwischen 15 und 60 Minuten.
Je nach angewandter Methode kann es Einschränkungen geben. Bei Schwangerschaft, während der Stillzeit und bei aktiven Autoimmun-Erkrankungen ist im Allgemeinen von einer Behandlung abzuraten. Näheres dazu erfahren Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch.
Sämtliche Behandlungsmethoden, die wir anwenden, sind von uns ausführlich getestet worden. Daher bieten wir Ihnen nur Methoden an, die nachweisbare Erfolge mit keinen oder möglichst geringen Nebenwirkungen verbinden. Die Behandlung mit Carboxytherapie ist weitgehend nebenwirkungsfrei. In seltenen Fällen entstehen kleinere Rötungen, die innerhalb weniger Stunden oder Tage wieder verschwinden.
Medizinische Kohlendioxid ist hochreines CO², das in aufwendigen Verfahren hergestellt wird und zur Nutzung in der Medizin vorgesehen ist.
Von nicht-medizinischem CO² unterscheidet es sich vor allem in seiner Reinheit, die streng kontrolliert wird.
Neben dem Einsatz in der Carboxytherapie wird medizinisches CO² z.B. bei minimalinvasiven Operationen zum Einblasen in Körperhöhlen verwendet. Nach der OP wird es vom Köper problemlos resorbiert.
Eine weitere Anwendung erstreckt sich auf die Anwendung im physikalisch-medizinischem Bereich bei Bädern in CO² angereichertem Wasser oder bei Trocken-CO² -Bädern.
Bei der Carboxytherapie wird medizinisches CO² mit sehr dünnen und kurzen Nadeln entweder in die Lederhaut oder in das Unterhautfettgewebe eingebracht.
Man spricht hier nicht von Injektion, sondern aufgrund der Gasförmigkeit des Stoffes von Insufflation. Das medizinische CO2 verteilt sich sehr leicht im Gewebe, sodass die Nadel nur an sehr wenigen Stellen angesetzt werden muss, um eine optimale Wirkung zu erreichen.
Ihre Frage wurde in unseren FAQs nicht beantwortet? In einem persönlichen Beratungsgespräch können wir individuell auf Ihre Anliegen eingehen!
Bertaungstermin?
Wir freuen uns auf sie!
ADRESSE
SKINETICS
Heilpraktiker
Ulrich Westermair

Herzog-Heinrich-Str. 10
80336 München

ÖFFNUNGSZEITEN
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
KONTAKT
Tel: 089 / 17 10 51 96
info@skinetics.de
Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für eine kostenlose Beratung: